Analog meets Digital

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Analog meets Digital

      Kann es eine gemeinsame Basis für analoge und digitale Sloter geben?
      Diese Frage beschäftigte uns im Süden Österreichs schon einige Jahre. Nach diversen losen Kontakten wurde nun in Kärnten die erste gemischte Rennserie ins Leben gerufen.
      Bisher gab es in Villach eine sehr lebendige digitale Rennszene mit 4 großen und 2 kleinen Rennstrecken und in Feldkirchen eine super (analoge) Holzbahn.
      Vereinzelt kam es in der Vergangenheit zu Kontakten, aber immer trennten uns die jeweiligen technischen Gegebenheiten.
      Nun haben wir uns entschieden eine Scaleauto-Rennserie zu veranstalten, die sowohl auf digitalen (Plastik)- Strecken, wie auch auf der Holzbahn stattfindet.

      Die eingesetzten Fahrzeuge sind Standard-Scaleautos, die mittels Carrera Digitaldecoder für die digitale Anwendung aufgerüstet wurden.
      Der Decoder ermöglicht es durch einfache Umschaltung auch auf der analogen Bahn eingesetzt zu werden.

      Das erste Rennen der Serie wurde bereits absolviert. Die im Vorfeld vorhandenen Befürchtungen in Bezug auf Kolissionen (und damit verbundenen Schäden an der Karosserie) auf der 2-spurigen Digitalstrecke haben sich nicht bewahrheitet.
      Somit sehen wir dem nächsten Rennen auf der Holzbahn schon mit Spannung entgegen.
      Dateien
      • Scale R1_02.jpg

        (168,67 kB, 119 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • Scale R1_01.jpg

        (201,03 kB, 110 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zauberer2210 ()

    • Mittlerweile haben wir die 2. Rennsaison hinter uns gebracht. Mit 13 Piloten eine gut besuchte Serie, die ihren festen Platz in unserer Runde gefunden hat. Die unterschiedlichen Reifenmaterialien (gestellte Moosis auf Holz, eigene PU auf Plastik) haben sich bewährt und sorgen für zusätzliche Abwechslung.
      Das digitale Element (Tankstopps) haben wir auf Wunsch der analogen Fraktion ein wenig zurückgenommen. In den 12 Minuten Rennen gibt es nur 2-3 Tankstopps. Dies führt zu längeren Zwei- und Dreikämpfen auf der Strecke.
      Das technische Geschick des jeweiligen Fahrers macht natürlich viel aus. Da bei uns jedoch überwiegend der Spaß im Vordergrund steht, ist die Performance der Autos recht unterschiedlich. Da wird schon auch mal das Auto eines Gegners durch arrivierte Bastler ein wenig aufgepept. Wenn die Unterschiede zu groß sind, macht das Siegen ja auch keinen Spaß!
      Jedenfalls ist es eine Serie mit Zukunft.
      Dateien
      • SCR3_01.jpg

        (263,86 kB, 48 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • scale R2_04.jpg

        (246,06 kB, 45 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      Gruß
      Reinhard

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zauberer2210 ()