2x Pioneer Dodge Charger

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • 2x Pioneer Dodge Charger

      Inzwischen sollte jeder Pioneer kennen. Gute Slotcars, gute Ausstattung und das
      bei einem Standartpreis.

      Die Charger sind groß und schwer, umso erfreulicher daß Pioneer ordentliche Motoren verbaut. Der Standartmotor stemmt 130 g/cm (Scalextric 100 g/cm).
      Mit der Werksübersetzung 12/36 geht allerdings nicht zu viel deshalb habe
      ich als erstes die Hinterachsen und Ritzel geändert.

      Mit 11/37 laufen die Charger um Welten besser und bremsen auch richtig!

      Kurz zur Technik: Viele Slotter vergleichen die Chassis mit Scalextric.
      Nur weil es auch Sidewinder sind und der Magnet länglich ist kann man daraus
      nicht auf Scalextric schließen.
      Wie bekannt sind die Autos mit Scalextric-Chips digital umrüstbar, ansonsten
      gibt es nicht viel zu sagen.

      Aus unerfindlichen Gründen sind vorne 3 mm-Achslager verbaut, die sollten
      gegen 2,38 mm Lager getauscht werden. 4,9-Lager passen gut.
      In der Regel sitzt ein Vorderrad sowieso schief, von daher abziehn - Lager wechseln - wieder drauf stecken.

      Die Chargerkarossen sind detailiert und bestehen aus mehreren Einzelteilen.
      Heckeinsatz, Fronteinsatz usw. Sogar die Rückleuchten sind ein Einzelteil.

      Einige setzten Blei in die Seitenkästen, ich setze es vor den Leitkiel, das spielt
      anscheinend keine große Rolle. Pioneer ist also für Anfänger die noch nicht viel
      Erfahrung mit Blei haben bestens geeignet.

      Sie fahren sich im verbleitem Werkszustand recht gut. In engen Kurven zappeln sie allerdings viel und bäumen sich leicht auf, man merkt deutlich daß die Vorderräder zu stark aufliegen und in Kurven nichts Gutes bewirken.

      Mein erster Pioneer ist einige Tuningschritte durchlaufen und wurde immer besser.
      Als erstes habe ich die Hinterachse gewechselt. Die Orginallager verrichten immernoch gute Dienste, was beachtlich ist in solch relativ schweren Slotcars.

      Der Charger driftete sowieo, mit der neuen Hinterachse ist der Grenzbereich noch größer, das wichtigste ist aber das Spurzahnrad mit 37 Zähnen!

      Als nächstes kam ein anderer Leitkiel. SICH10. Sitzt leicht schräg aber das macht nichts. Dann kamen vorne andere Felgen SIPA33. Es ist schwer für diese Felgen
      Reifen zu finden, Slot It hat aber reagiert und bietet passende Reifen.
      Sie berühren die Fahrbahn nur in Kurven und es läuft gut, kein aufbäumen mehr in Kurven und die Front ist gleich tiefergelegt.

      Einer der Motoren ist nach ein paar Wochen aus unbekannten Gründen besser geworden. Mehr Drehmoment aus heiterem Himmel. Der Andere kommt nicht an diesen ran und geht sehr schlecht. Entweder ein defekt oder er hat beim
      Einlaufen eine Macke bekommen (ich vergaß das Motorritzel zu wechseln
      und das Getriebe lief schwer).

      Ich wiederhole nochmals: Die Übersetzung sollte unbedingt auf 11/37 geändert werden. Optional VA-Lager tauschen.

      8 von 10 Punkten

      Pro:
      Fahrverhalten
      Details
      Aufwendige Karosse
      Ersatzstoßstange im Lieferumfang
      Guter Motor

      Kontra:
      Leitkiele mit Wackelkontakt
      Kein Standartmotorritzel
      Vorderräder liegen stark auf
      Dateien
      • IMG_1773.jpg

        (118,33 kB, 102 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1774.jpg

        (130,47 kB, 93 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1775.jpg

        (109,84 kB, 95 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_1776.jpg

        (121,79 kB, 92 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Ersgutermann ()