Unser Hobby wird wieder teurer.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Ich merks auch ganz stark in der Arbeit mit dem RC Modellbau! Dieses Jahr auf der Spielwarenmesse hab ich eigentlich bei jeder Firma den gleichen Satz gehört...
      "Wegen dem aktuellen Dollar / Euro Kurs mußten wir leider unsere Preise anpassen..."

      Gruß
      Mario


      "...in the garage building a Race Car & don´t have time for your shit!"
    • Dann dürften die Slot.it nahe an die 50,-- € ran reichen, oder wer noch so wie ich umrechnet: fast 100 DM. Auch wenn sicher alles teurer wird, muss man sich einmal überlegen, wie lange eine Mindestlohnempfänger mit seinem Netto-Lohn (also was nach Abzug überbleibt) dann für ein neues Auto arbeiten muss....(ungefähr einen ganzen Arbeitstag). Da wird dann ja ein neues Auto als Geschenk für den Sohn oder die Tochter selbst zu Weihnachten oder zum Geburtstag finanziell schon zu einer echten Herausforderung.
      Mir fällt es zwar ein wenig leichter ein neues Slot-Car zu kaufen, aber ich fühle mit den Leuten die etwas weniger verdienen und dabei kommt mir dann doch die Wertigkeit solcher Autos bei ca. 50 € doch so langsam abhanden. Sicher werden es in Zukunft dann max. 2-3 neue Autos/Jahr werden, wenn überhaupt, denn was in letzter Zeit so vorgestellt wurde, reißt mich ohnehin nicht vom Hocker. Da werde ich mich dann künftig wohl in erster Linie auf Bestandspflege umstellen.

      Klaus
    • Tja,

      leider ist das so. Die Sache mit dem Dollarkurs greift leider wirklich, da alles was aus China kommt meist in Dollar gehandelt wird. Bei Händlern, die a) nicht in der T€uro Zone liegen und b) der Distributer nicht in der T€uro Zone liegt sieht es in der Tat anders aus. Hier habe ich keine Preiserhöhungen in diesem Ausmaß beobachtet. Nur leider nutzt es einem nichts, da man selber hier zu Lande sein Einkommen in €uro hat und es dann folglich irgendwann in Dollar oder der dortigen Währung tauschen muß. Naja die lieben Schweitzer können dafür jetzt günstig einkaufen,...

      So ist es halt, ich habe über 30 Jahre in einem Land mit einer starken D-Mark leben dürfen. Selbst die häufige und geiste Anstrengung hin und wieder etwas in Gulden um zu rechnen ging. Dann kamen unsere Herrn Politiker ja auf den genialen Einfal der da €uro heißt,...
      Klar jede Statiskik erklärt selbst mir sehr verständlich, dass nichts teurer sondern sogar preiswerter geworden ist, bis auf vielleicht ein paar ganz wenige Ausnahmen. Für mich persönlich nur dumm, daß ich genau von diesen ganz wenigen Ausnahmen immer so viele benötige.

      Eigentlich ist für mich nur schade, dass man keine wirkliche Alternative hat so etwas und andere Sachen mit einem kleinen Kreuzchen zu ändern.

      Gruß

      Frank
      gehet hin und habt Spaß im Schlitz :daumen:
    • Original von Klaus
      Da werde ich mich dann künftig wohl in erster Linie auf Bestandspflege umstellen.


      Da ich kein Sammler bin, Autos wollen schließlich gefahren werden, halte ich es schon seit einiger Zeit so. Lieber wenig Fahrzeuge die gut laufen, als eine überfüllte Vitrine.
      8o Immer schön im Slot bleiben 8o
    • Original von Frank
      Tja,

      leider ist das so. Die Sache mit dem Dollarkurs greift leider wirklich, da alles was aus China kommt meist in Dollar gehandelt wird. Bei Händlern, die a) nicht in der T€uro Zone liegen und b) der Distributer nicht in der T€uro Zone liegt sieht es in der Tat anders aus. Hier habe ich keine Preiserhöhungen in diesem Ausmaß beobachtet. Nur leider nutzt es einem nichts, da man selber hier zu Lande sein Einkommen in €uro hat und es dann folglich irgendwann in Dollar oder der dortigen Währung tauschen muß. Naja die lieben Schweitzer können dafür jetzt günstig einkaufen,...

      So ist es halt, ich habe über 30 Jahre in einem Land mit einer starken D-Mark leben dürfen. Selbst die häufige und geiste Anstrengung hin und wieder etwas in Gulden um zu rechnen ging. Dann kamen unsere Herrn Politiker ja auf den genialen Einfal der da €uro heißt,...
      Klar jede Statiskik erklärt selbst mir sehr verständlich, dass nichts teurer sondern sogar preiswerter geworden ist, bis auf vielleicht ein paar ganz wenige Ausnahmen. Für mich persönlich nur dumm, daß ich genau von diesen ganz wenigen Ausnahmen immer so viele benötige.

      Eigentlich ist für mich nur schade, dass man keine wirkliche Alternative hat so etwas und andere Sachen mit einem kleinen Kreuzchen zu ändern.

      Gruß

      Frank

      Du sprichst mir aus der Seele....
      Schönen Gruss,Rudi.
      [IMG]http://i262.photobucket.com/albums/ii96/ruditeutsch/22875076F3LIGHT.gif[/IMG]
    • Letztendlich haben es die Hersteller selbst in der Hand. Bieten Sie attraktiveund technische verbesserte Modelle an, werden diese auch gut verkauft. Beim gefühlt 173. Aufguß eines Modell wird die Resonanz sicher schwächer ausfallen. Für mich sind in diesem Jahr nur wenige interesante Fahrzeuge dabei.
      8o Immer schön im Slot bleiben 8o
    • Andererseits war unser Hobby nie günstig! Habe jetzt die Rechnung von meinem Carrera Rundenzähler aus dem Jahr 78 gefunden! Der hat damals 80 DM gekostet!!!!!

      So isses, aber, sehen wirs positiv, dann kauft man halt statt 2-3 nur mehr 1 Modell, und das auch nicht mehr so oft, im Grunde wird uns beim Sparen geholfen :icon_biggrin: und die Sucht eingeschränkt, manche Gattin wirds erfreuen.

      Pfiat Gott
    • Klagen auf hohem Niveau?!

      Hallo zusammen,

      mal ehrlich, und ich nehme mich da auch nicht aus: Solange wir uns ein solches Hobby leisten können, welches ja noch nie günstig war (und welches wirklich intensiv betriebenes Hobby ist und war jemals günstig?), solange klagen wir doch m.E. wirklich auf einem hohen Niveau, oder nicht? Gerade in meiner anderen Hobbysparte, der Spur 1, ist das noch extremer zu spüren.

      Muss es wirklich von jedem Modell die x´te Farb- oder Beschriftungsvariante sein? Wie gesagt, ich nehme mich davon nicht aus, aber habe für mich beschlossen, dann mal selbst Hand anzulegen und mal wieder was selbst "auf die Räder" zu stellen.

      Vielleicht sollten wir uns wieder darauf besinnen, nicht nur Modellsammler (-konsument) zu sein, sondern auch den Modellbau (wieder) stärker ins Visier zu nehmen.

      Klar, nicht jeder kann sich ein Slotcar bauen oder Karossen giessen, aber irgendwas Kreatives mit Bezug zum Hobby kann doch bestimmt jeder von uns beitragen. Und warum nicht das, worin man gut ist, dann auch anderen zuteil werden lassen nach dem Motto: "Ich bau dir Dieses und du gibst mir dafür Jenes"

      Nur meine persönliche Meinung...

      Gruß Andreas