Was sind alte Slotcars wert?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Was sind alte Slotcars wert?

      Hallo Slotcarforum!

      Mein Name ist Andreas und ich bin neu hier im Forum.
      Mir wurde eine alte Carrerabahn zum Kauf angeboten und ich habe keinerlei Ahnung was sowas kosten darf. Es handelt sich um eine 32er Bahn, nix besonderes. Was mich allerdings interresiert sind die Fahrzeuge. Es sind keine Carrera Fahrzeuge daei, sondern nur lauter Wettbewerbsfahrzeuge. z.B. von MAS Slot Racing Products aus der Schweiz. Die Dinger sind bestimmt schon 20 Jahre alt oder noch älter. Bilder von einem im Anhang.
      Für eine Info wäre ich euch sehr dankbar.

      Gruß Andreas
      Dateien
      • DSC_0929.jpg

        (210,02 kB, 297 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • DSC_0930.jpg

        (210,75 kB, 299 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • RE: Was sind alte Slotcars wert?

      Hallo Andreas,
      das abgebildete Blechauto, wurde gebastelte Chassie ist von einem Unbekannten Bastler,
      mit wenig Sloterfahrung, zusammen geschustert, und ist in der "Ausstattung" nie bei einem offenen Rennen eingesetzt worden.

      MAS = Marcel Vock, war ein Topfahrer und Händler in den 70/80er,
      das Blechteil hätte er noch nicht einmal in seinem Slotkoffer gepackt,
      auf dem dem "Blechteil" ist lediglich der Aufkleber von MAS.

      Mein Tip, sauber machen, und die gebratenen Lötstellen alle erneuern,
      und ab in die DeKo an die Bahn stellen. Mit einem Info -Schild: Bitte nicht nachmachen ! :)

      Wert: . . . unbezahlbar = max. 5,-€ , [SIZE=7]evtl. auch 500,-€[/SIZE]

      Alte Chinese sagt: Jeden Mogen steht ein Dumme auf, Du mußt Ihn nu finde :icon_computer:

      PS.
      Zur 32-Carrera-Bahn, wäre mein Tip, nicht kaufen,
      sondern suche Dir eine 1:24 Carrera Bahn / Schienen ..., und fahr darauf mit 1.32-Slotit Autos,
      und nach einer Eingewöhnungszeit evtl. einige 1.32-NSR-Autos zulegen, dann hast Du auch lange Spaß am Slotracing fahren.
      Es grüßt Euch, Kalle

      vom SAC Stolberg 63

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KalleSAC ()

    • Also die Lötstellen sind echt ned gut. Da bin ich dabei. Vom Besitzer der Bahn weiß ich jedoch, dass sie die Autos in der Schweiz gekauft haben. Die sind ich nie auf ofiziellen Rennen gefahren. Die hatten damals eine Art Stammtisch von Geschäftsleuten welche sich dann regelmäßig im kleinen Rahmen getroffen haben und mit diesen Flitzern ihre Rennen ausgefahren haben. Das Chassis ist auch, abgesehen von der Motorlötung, viel zu sauber gearbeitet, als dass es meiner Meinung nach ein Pfuscher könnte. Hab noch ein Foto ohne Karosse gemacht. Und die Dinger sehen alle wirklich identisch aus.
      Dateien
      • DSC_0931.jpg

        (94,2 kB, 285 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Hallo Andreas,
      genau das habe ich gemeint, "Geschäftsleute" keine Leute mit Ahnung von Slotcar-Bau, und Tuning.

      Das Chassie ist von einem unbekannten Hersteller ca. ende 70,
      der Motor ist und war damals schon Müll, auch ca. ende 70er, und zusätzlich verhuntzt und falsch zusammen gebaut.

      Ritzel und Karo ab. ca. 80, und Zahnrad und Reifen sind aus 90er.

      PS. " viel zu sauber gearbeitet " ??? diese Art von Chassis wurde ab ca. Ende der 70er von vielen hergestellt.
      Ich gehe mal davon aus das Du noch kein Gut verarbeitetes Chassie gesehen hast, aus dieser Zeit :)

      Interessant ist die Antriebseinheit wie der "Hobby-Löter" sie verschlimmbessert hat.

      Ich wiederhole mich, wenn Du alles geschenkt bekommst, ok. . . . Zum löten und bauen üben - aber kein Geld dafür ausgeben. Lieber siehe weiter oben :)
      Es grüßt Euch, Kalle

      vom SAC Stolberg 63