Bericht 2tes Scaleatorennen am 10.11.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Bericht 2tes Scaleatorennen am 10.11.18

      Hallööööö


      Am 10.11.18, fahren wir unser 2tes Sprintrennen, mit Scaleautos 1/24, nach Scaleauto West Reglement,

      abweichend vom offiziellen Reglement ist bei dem Audi R8 LMS anstelle des originalen Inlets ein Lexaninlet zulässig.[b]Wobei das Mindestgewicht von 65 gr. erhalten sein muss.

      Die Rennreifen (Scaleauto ProComp3)werden aus einem Pool ausgegeben.

      15.58 Uhr Bahnöffnung

      19.00 Uhr Abnahme

      19.30 Uhr Qualifikation

      20.00 Uhr Rennstart

      anschließend Siegerehrung

      Die Nenngebühr beträgt 5.00€, Jugendliche bis 18 Jahren wie immer frei.

      Wir freuen uns über rege Teilnahme...

      Ich bitte euch nur noch um den Gefallen keine Reifen zu schmieren oder sonstiges unnützes damit zu veanstalten.
      Zum einen gibt´s von mir Poolreifen, also kein Vorteil der Schmiererei und zum anderen möchte ich die Bahn nicht zugesifft haben.
      Bitte habt Verständnis dafür und danke im voraus

      Gruß Guido[spoiler][/spoiler]
      Wer später bremst, ist länger schnell.....

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von turbomoere ()

    • So bevor ich es noch vergesse hier ein kleiner Bericht zu unserem 2ten Scaleautolauf 1/24.
      Es fanden sich wieder 11 (Verrückte) Freunde ein zum monatlichen Samstagsabendsspielen
      ein. Um 16.00 Uhr gings los und es wurde kräftig trainiert und Gummi auf die Bahn gebracht.
      So ging es dann um 19.30 Uhr zur Quali, wo Andreas eine Zeit ins Plastik brannte die allen das Blut in den Adern gefrieren lies. Hier das Ergebnis in Zahlen
      Qualifikation
      1 Andreas 7,576
      2 Marc 7,708
      3 Sven 7,742
      4 Denis 7,75
      5 Uwe 7,806
      6 Guido 7,849
      7 Vanessa 7,919
      8 Männlein 7,933
      9 Michael 8,154
      10 Fabian 8,206
      11 Uwe K 8,759
      So ging es dann zum ersten, von drei Läufen, an den Start.Leider konnte Uwe K. heute nicht sein ganzes Potential abrufen, da sich heute der Defektteufel ausgiebig um sein Auto kümmerte. Aber nach ein paar Unterbrechungen, in denen das Auto repariert wurde, konnte Uwe das Rennen auf dem rote Laternen Platz beenden. Das Vater/Sohn Duell konnte Michael für sich entscheiden, da der "Kleine" doch etwas zu ungestüm in die Sache reinging und somit durch ein paar zu viele Fahrfehler das Rennen so Micheal überlassen konnte.
      Der 2te Lauf ging dann auch fast familiär an den Start, bis auf Uwe.
      Uwe"ichtankenichtundstartezufrüh" startete auf der 1 und sprintete (ohne Fehlstart) davon , so das Guido dem nichts entgegen zusetzen hatte. Somit konnte Guido nur auf nummer Sicher fahren, in der Hoffnung das die anderen die Fehler machen, diese Taktik sollte sich am Ende bezahlt machen. Uwe schaffte es leider nicht die Pace über alle 4 Spuren zu bringen. Vanessa und Männlein fuhren ein sehr solides Rennen welches sie sich mit guten Platzierungen belohnten.
      Dann kams zu Showdown. Die 4 Topqualifier gingen an den Start. Alles zitterte schon vor Andreas, wenn er die Leistung aus der Quali über die Distanz bringen könnte, wär der Drops gelutscht gewesen.-------------- Richtig "wäre"-----------
      Denn eine alte Slotterweisheit besagt: ACHTUNG!!!!!
      Nicht die schnellste Runde gewinnt, sondern die meisten!!!!!
      Der Start war wie zu erwarten Andreas in Führung dicht gefolgt von Marc. Nach den ersten paar Runden zeichnete sich ab, das Andreas ein bärenstarkes Rennen fuhr wo auch Marc"dieMacht" nichts hinzuzusetzen hatte. So gings dann in Turn 2 wo sich dann langsam da Blatt gegen Andreas wendete, es schlichen sich leider etwas zu viele Fahrfehler ein und gab leider die Führung ab an Marc, aber Denis und Sven waren immer noch in Schlagdistanz und machten deutlich das das Rennen für Marc noch nicht gewonnen war. Auch bei "derMacht" schlichen sich ein paar Fahrfehler ein. Somit konnte dann Denis im letzten Turn sich an Marc vorbei schieben. Denis gewann verdient den Lauf der Topgruppe. Aber sollte es auch für den Gesamtsieg reichen????
      Leider nein. Denn Guidos Taktik aus Lauf 2 ging voll auf, halt dich aus allem raus fahr ohne große Fehler und du wirst nach vorne gespült.
      1 Guido 286,92
      2 Denis 286,59
      3 Marc 286,3
      4 Sven 283,99
      5 Uwe 283,95
      6 Vanessa 279,36
      7 Andreas 278,32
      8 Männlein 275,9
      9 Michael 263,35
      10 Fabian 244,84
      11 Uwe K 243,57
      Es war ein sehr knappes und spannendes Rennen, was mir so in der Form riesen Spaß gemacht hat, da das Feld immer dichter zusammenrückt, wo nicht mehr am Anfang feststeht wer gewinnt. So freue ich mich auf die neue Saison mit unseren "dickenAutos".
      Gruß Guido
      Wer später bremst, ist länger schnell.....