eine idee entsteht - die hausstrecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • eine idee entsteht - die hausstrecke

      hallo zusammen,

      nachdem ich jetzt so ziemlich alles zum thema festaufbau und holzbahnen als stiller mitleser verschlungen habe bin ich richtig angefixt.

      es ist fast schon deprimierend, was einige von euch hier so aus mdf, hasendraht, styropor und gips hinzaubern. :daumen3:

      die beste ehefrau von allen hat auch "grünes" licht gegen. allerdings waren die verhandlungen extrem hart:

      - die arbeiten am und im haus dürfen nicht vernachlässigt werden 8o
      - die warhammer armeen müssen weg inkl. meines geliebten drachen ;(
      - der zur verfügung gestellte platz in meinem büro ist extrem beschränkt worden...

      aber gut, was tut man nicht alles für seine söhne (7 Monate und fast 3). :zwinker:

      die letzten tage habe ich mich mal an eine skizze gemacht, die ich gerne zur machbarkeit diskutieren lassen möchte.

      ziel ist eine hillclimb-strecke mit ca. 1,1 m höhe. ich hoffe die restlichen maßangaben kommen auf der skizze gut raus. die cm-angaben auf der strecke sollen die "steigung von der jeweiligen kurve zur nächsten angeben. bei der Strecke möchte ich mit überhängen und offenen tunnels/galerien arbeiten.

      sorry, dass ich keine "bessere" zeichnung liefern kann, aber bis jetzt bin ich zu "blöd" das maßstabsgetreu in einem cad-programm umzusetzen. hab extra eins gekauft, aber mehr als den grundriss bekomme ich bis jetzt nicht hin...

      mir ist klar, dass das ganze ziemlich kompakt ist aber mehr platz ist nicht drin.

      eine kleinigkeit noch... zeitlich kann es nicht gleich losgehen, aber eine gute planung ist die halbe arbeit.

      also wenn es anregungen gibt bin ich offen!

      grüße
      lars
      Dateien
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • Hi Lars,

      von der Idee her gefällt mir Deine Zeichnung echt gut.
      Die Steigungen sollten kein Problem darstellen; das geht auch noch bedeutend steiler.
      Wenn ich mir die Radien der Haarnadelkurven so ansehn, würde ich sagen, dass diese doch sehr eng sind (so ca. geschätze 10 cm die engsten); da würde ich den Slot schon 4mm fräsen/machen.

      Wie wäre es mit den Thema Safari (Film Bahn-Thread) oder Dakar (Bahn-Thread Film).
      Und das 'eingebaut' wie in diesem Hillclimb ... nur so als Anregung - und es gilt: oldslotracer als Pflichtlektüre :)

      Ansonsten wir das ein schönes Projekt werden => Fotos einstellen NICHT vergessen :zwinker:

      Grüßle
      Peter
      Viele Grüße
      Peter

      [IMG]http://file1.npage.de/003031/12/bilder/pedemann_banner_neuklein.jpg[/IMG]

      Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.
    • hallo peter,

      schon mal danke für das feedback

      das mit den radien ist so meine größte sorge. es soll ja kein dauerndes gehoppel werden.

      den slot hatte ich mit 4*7 mm geplant. in den kurven einen aussenabstand von 10 cm zum slot und innen so 4 cm.

      das ganze wird sich auf den hillclimb beschränken, ich hab tatsächlich nicht mehr platz zugestanden bekommen. aber die strecken sind echt klasse.

      vom szenario hatte ich mehr an alpen gedacht. der bauer packt nach getaner arbeit seine a11o aus der scheune und ballert mal zur entspannung den hausberg hoch.

      durch die oldschool-jungs wühle ich gerade durch. absoluter hammer was da zum teil gebaut wird. wobei es auch hier einige im forum gibt, die sich definitiv nicht verstecken brauchen unter anderem deine "basteleien". :daumen3:

      grüße
      lars
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • Hallo Lars,

      auch von mir erstmal einen "Herzlichen Glückwunsch" zur Entscheidung eine Holzbahn zu bauen :daumen3::daumen3:!

      Beim Layout kann ich mich Peter nur anschliessen. Das hat was :daumen:!

      Ich würde aber auch an einer Stelle einen Tunnel/Durchfahrt einbauen. Am unteren Wendehammer wird das Fahrzeug sich nicht in Pfeilrichtung bewegen, sondern entgegengesetzt, es sei denn Du baust eine Weiche ein! Den Weg aus der Scheune würde ich an den Wendehammer anschließen, so kannst Du das Rennen aus der Scheune starten :D! Ich habe mir mal erlaubt, meinen Vorschlag in Deine Skizze einzuzeichnen.

      Mit 10cm sind die Radien sehr grenzwertig, um nicht zu sagen verdammt eng! Im Allgemeinen wird von min. 12-15cm ausgegangen! Auch die Randstreifen, falls Du 10cm geplant hast, würde ich nochmal überdenken. Eine kleine Hilfe hierbei ist ein Fahrzeug auf eine Schiene zu setzen, und den max. Driftbereich ausmessen (am Besten natürlich mit mehreren Fahrzeugen!). Glaube mir, es gibt nichts schlimmeres, als bei der Probefahrt mit den Fahrzeugen die Landschaft zu touchieren.

      Aber egal wie Du Dich entscheidest, stell bitte Bilder vom Bau der Strecke ein.
      Dateien
      • Malkyway.jpg

        (194,31 kB, 1.274 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • hallo guido,

      hm... eigentlich müsste die fahrtrichtung doch aus der scheune in den wendehammer passen, oder meinst du wegen dem stromfluss? ich hatte es mir schon so vorgestellt, dass das auto direkt aus der scheune kommt. andere haben einen starthügel, ich wollte eine scheune.

      wenn ja habe ich es verstanden, glaube ich zumindest...

      bin eigentl. kein elektriker. ich hab irgendwo den link zu so einer kontaktschleife, die bei überfahrt umpolt, bauen wird die dann aber ein kumpel. die brauche ich eh, wenn ich oben am berg nicht mit den autos rückwärts wieder runter will. wobei das wohl eine echte herausforderung wäre. die kontaktschleifen sind natürlich für beide wendehämmer geplant.

      ich könnte allerdings den feldweg aus der scheune auch separat mit strom versorgen und damit von der hauptstrecke entkoppeln, dann brauche ich keine weiche - im sinne von stromfluss.

      die 10cm waren mal so ins blaue gedacht, aber du hast recht, lieber ausprobieren und das längste auto ausmessen. die kurvenradien werde ich dann wohl mit mind 12 cm planen.

      tunnel ist eine gute idee, ich hatte an "offene" tunnel gedacht - die dinger heissen doch galerien? ich glaube bei deiner strecke ist das doch so? was ich auf jeden fall ausprobieren werde ist deine "feldweg"-methode. wenn ich es richtig verstanden habe, hast du neben dem slot/litze nochmal mdf abgetragen, um dann mit "schotter" wieder auf das urspüngliche niveau zu kommen?

      so dann mal gute nacht!
      lars
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • moin,

      ich denke das prioblem ist einfach wenn du nach deiner zeichnung vorgehst kommst du auf dem rückweg nicht gerade an der weiche vorbei sondern musst immer durch die weichenbiegung durchfahren, arbeitest du da nicht 100% sauber bleibst du hängen an der kante davon, daher ist es schon sinvoller auf freier fahrt immer durch die weichengerade zu fahren.
      hoffe du verstehst wie ich das meine!
      [IMG]https://www.slot-stop.de/WebRoot/Store12/Shops/62811071/MediaGallery/Shop-Banner.jpg[/IMG]
    • Morgen Lars,

      Original von malkyway
      hm... eigentlich müsste die fahrtrichtung doch aus der scheune in den wendehammer passen, oder meinst du wegen dem stromfluss? ich hatte es mir schon so vorgestellt, dass das auto direkt aus der scheune kommt. andere haben einen starthügel, ich wollte eine scheune.


      Du hast die Fahrtrichtung unten im Gegenuhrzeigersinn eingezeichnet. Wenn das Fahrzeug aber auf dem Rückweg ist, wird es im Uhrzeigersinn durch den Wendehammer fahren! Insofern würde das Auto, laut Deiner Skizze, immer wieder automatisch in den Feldweg zur Scheune abbiegen.


      ich könnte allerdings den feldweg aus der scheune auch separat mit strom versorgen und damit von der hauptstrecke entkoppeln, dann brauche ich keine weiche - im sinne von stromfluss.



      Aus diesem Grund habe ich die Kurve vom Feldweg in den Wendehammer eingezeichnet. Das sollte gehen. Ansonsten mal einen Probekreis fräsen und schauen wie sich der Leitkiel verhält!



      die 10cm waren mal so ins blaue gedacht, aber du hast recht, lieber ausprobieren und das längste auto ausmessen. die kurvenradien werde ich dann wohl mit mind 12 cm planen.


      :daumen3: :daumen3:


      was ich auf jeden fall ausprobieren werde ist deine "feldweg"-methode. wenn ich es richtig verstanden habe, hast du neben dem slot/litze nochmal mdf abgetragen, um dann mit "schotter" wieder auf das urspüngliche nievau zu kommen?


      Nein, habe ich nicht! Ist aber eine gute Idee, um das Höhenniveau auszugleichen! Falls Du aber mit normalen Slotcars fahren willst, würde ich es nicht machen, da die Oberfläche sehr rauh ist. Wenn ich z. B. den 02 über den Streckenabschnitt schiebe, wird mir ganz anders. Da kratzt und schleift alles am Auto. Und bis ich zur ersten Testfahrt komme, dauert es noch eine Weile. Vielleicht ist es besser den Feldweg zeichnerisch darzustellen und mit Klarlack zu versiegeln ?(:zwinker: !

      Ich hoffe, dass ich Dir ein wenig helfen konnte, da ich in Sachen Holzbahn ja auch noch nicht so die Erfahrung habe.

      PS: Was für eine Zeitmessung hast Du vorgesehen?

      Edith: Sorry, ich hatte Deinen Tunnel unten über dem Feldweg übersehen! Werd wohl mal zum Augenarzt gehen müssen :D :D!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Route 66 ()

    • @ pfeiffe:
      stimmt, jetzt wo du es schreibst. danke für den wertvollen hinweis.

      @ guido:
      die einfahrt zur haupstrecke muss ich mir dann nochmal anschauen und ein wenig testen.

      zum feldweg: meine "liebe" gilt der a110 und anderen klassikern. das sind zwar meistens wagen die bei rallys bewegt wurden aber doch keine paris-dakar boliden. ich werd' vor der umsetzung wohl mal ne teststrecke machen. auf der anderen seite ist es ja "nur" ein kurzes stück und soll gar nicht "vollgas" gefahren werden.

      ich seh schon grau ist alle theorie... aber trotzdem: eure hinweise, anregungen und tipps sind jetzt schon gold wert.

      zur zeitmessung habe ich mir noch gar keine gedanken gemacht und wollte noch mal hier und im freeslotter stöbern, wie verschiedene ansätze aussehen.

      und wenn ich mir so meine rechtschreibung ansehe muss ich wohl doch öfter mal querlesen bevor ich den beitrag abdrücke. X(

      grüße
      lars
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • so, ich hab' jetzt nochmal autos vermessen. wenn ich nur meine klassiker fahren würde reichen ca. 13 cm slot zu kurve aussen. zur sicherheit werde ich wohl eine "driftzone" von 15 cm einplanen, dafür brauche ich innen etwas weniger, so 3 cm. mal schauen, ob ich mit den radien und driftzonen das layout "halten" kann oder etwas abspecken muss.

      was mich aber echt zum heulen bringt ist das ganze maßstabsgetreu im cad-programm zu bannen, so ein *zensiert*. für heute geb ich's auf.

      also gute nacht
      lars
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • grüss dich Lurch, äääh, Lars ;)


      du ich glaub da gibt es probleme...
      ich hab mir gad nochmal meine gedanken gemacht...

      ich weiss nicht wie es im digitalen betrieb wäre, aber analog KANN es NICHT gehen!!

      das kann garnicht funktionieren wenn man mal nachdenkt, ausser ich hab jetzt nen ganz massiven denkfehler, aber ich vertraue mit da grade mal...

      nehmen wir an du hast eine geradu und willst oben und unten ne wendeschleife einbauen.... das ist unmöglich ^^

      sagen wir mal du hast die rechte litze Plusstrom und die linke masse (in fahrtrichtung nach oben) dann kommst d oben an der wendeplatte an und dann?
      wenn du dann den selben slot zurückfahren würdest, also nach unten, dann hättest du auf derrechten litze auf einmal Masse und links plus, somit würd derkarren augenblicklich rückwärts fahren ^^

      ich hab mal "gemalt" um es zu verdeutlichen
      Schwarz wäre + und blau wäre -, das gestrichelte schwarz ist eine litze die es nicht gibt, die aber theoretisch da sein MÜSSTE um auch wirklich nach dem drehpunkt weiterfahren zu können...

      schau mal Bild an.....

      einzige möglichkeit für ein solches unterfangen sind 2 schlitze und 3 litzen(oder 4, aber 3 geht auch dabei dann)

      glaube digital sollte das auch nicht machbar sein weil da permanent stom auf einer litze wäre, also entweder kurzschluss, oder wenn mit unterbrechung dann fährta rückwärts weiter ^^
      shit, aber das kommt ja noch nicht zu spät, hass ja noch net angefangen...
      Dateien
      • P1010256.jpg

        (97,26 kB, 1.062 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      [IMG]https://www.slot-stop.de/WebRoot/Store12/Shops/62811071/MediaGallery/Shop-Banner.jpg[/IMG]
    • n'abend pfeiffe (mit drei f :D),

      super, dass du dir so viele gedanken machst aber zum glück gibt's dafür eine lösung bei einem slot zu bleiben.

      ich bin jetzt mal so frei und poste einen link aus den freeslotter:
      freeslotter.de/thread.php?threadid=37137

      ich selbst hab zwar keine ahnung wie man das "lötet" aber dafür hab ich meinen elektriker, der weiss dann hoffentlich was damit anzufangen.

      wobei ich hab' mir das gerade nochmal durchgelesen, eventl. frag ich auch mal an, ob rh mir so was zusammenstellen würde, dann könnte ich die frage zur zeitmessung auch gleich erledigen...

      das ganze ist vereinfacht ein relais, dass bei überfahrt die bahn umpolt und ich den berg auch vorwärts wieder runter komme, hoffe ich zumindest.

      wobei ich auch einen bau-thread gesehen habe wo einer mit drei litzen und zwei slots gearbeitet hat, weiss aber nicht mehr wo...

      ach so... digital ist gar nicht mein ding. würde sich ja bei meiner ein-slot bahn wohl auch nicht lohnen. wo soll da auch die weiche zum überholen herkommen. wobei ein zeitversetzeter start... nee doch nicht die knallen dann ja irgendwo in der mitte zusammen.

      und jetzt dann doch gute nacht!
      lars

      p.s. lurch 8) hatte ich noch nicht aber mars, und beim nachnamen gab's schon lackmus und den bestehenden nick - malkyway
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • mist du warst schneller :D

      ja du hast recht, solch ein umpol-relais könnte man sicherlich mit einbringen, aber man muss auch dran denken, sonst gibbs nix ^^

      und die eine litze darf keinen "kreis" bilden da sie sonst nen kurzen verursachen würde, ist klar, wären ja sonst über kreuz...

      jut, aber dann weisst du bescheid, dann bin ich schonmal zufrieden ^^


      ach ja, und der Lurch kommt ausm Tischtennis :D
      Da war nen Kurzer Lars mit im Verein, und da der halt so klein war war das Kurzerhand der Lurch :D

      (und Marc wurde ersetzt durch Euro XD)
      [IMG]https://www.slot-stop.de/WebRoot/Store12/Shops/62811071/MediaGallery/Shop-Banner.jpg[/IMG]
    • moin, moin,

      ich habe jetzt mal mehr zeit mit cad verbracht... frustrierend.
      bei mir macht sich gerade verzweiflung und frust breit.

      zum einen sieht es so aus, als müsste ich die strecke abspecken und zum zweiten bekomme ich das im cad nicht vernünftig hin, sieht sehr bescheiden aus. zumindets als überblick über die platzverhältnisse war's gut, leider.

      seht selbst... maßstab 1:100

      falls jemand eine idee oder tip hat wäre ich dankbar.

      grüße
      lars
      Dateien
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von malkyway ()

    • Hi Lars,

      die Idee mit Berg auf/ab find ich gar nicht schlecht; einen Bergsee in die Mitte, einen Steg mit einem Angler drauf - why not?
      ... und dürfte auch machbar sein.

      Allerdings ist mir pers. der Kurs noch zu 'rund': ich hab mal ganz sporadisch ein paar Geraden eingezeichnet:
      [IMG]http://file1.npage.de/003031/12/bilder/hausstrecke_layout_2.jpg[/IMG]


      Grüße
      Peter
      Viele Grüße
      Peter

      [IMG]http://file1.npage.de/003031/12/bilder/pedemann_banner_neuklein.jpg[/IMG]

      Die kürzeste Verbindung zwischen zwei Punkten ist gewöhnlich wegen Bauarbeiten gesperrt.
    • hallo peter,

      so kann's gehen. ich habe ewig gebraucht um die geraden weg zu bringen. bis ich die strecke mit den bögen so weit hatte war ich mit den nerven fast am ende.

      ich versuche morgen mal deine anregungen einzubauen.

      aber ich geb's zu. ich find's auch zu rund und unten nach der kehrschleife gefällt mir der einstieg in den berg auch noch nicht so ganz. kann's aber nicht beschreiben.

      bedankt und grüße
      lars
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]
    • Hallo Lars,

      ich weiß nicht, ob Du mein Posting von gestern gesehen hast, aber ich kann nur sagen 12cm scheinen für die 1:32er kein Problem zu sein. Hast Du auch schon irgendwelche Probefräsungen durchgeführt?

      Zu Deinem Layout:

      Klasse Idee mit dem Teilen der Strecke für die Hoch- und Runterfahrt :daumen:.

      Ich würde Peter auch zustimmen ein paar "Geraden" einzubauen.

      Habe mal an Deinem Layout versucht meinen Senf dazu einzuzeichnen (sorry, aber ich hatte nur Paint zur Verfügung). So wie es aussieht, hast Du unten noch ein wenig Platz, so dass Du die Scheunenausfahrt etwas großzügiger planen könntest.
      Dateien
    • hallo guido,

      klar habe ich dein posting gelesen.

      danke schon mal für den vorschlag.

      kurz noch zur erklärung: die roten linien sind meine markierungen für die "driftzonen" bei den kurven (ca. 15 cm).

      probefräsungen kommen erst viel später. ich hab allerdings bei meiner bahn den kleinsten radius gemessen: ca. 11 cm, der lässt sich noch ganz ordentlich fahren, dann habe ich bei den freeslottern einen beitrag gelesen mit radius 9,5 (slot 4mm) - soll sich auch noch fahren lassen.

      ürsprüngl. hatte ich vor zum freundlichen treppenbauer von nebenan zu gehen und dort fräsen zu lassen. bin ich aber von ab, da ich gemerkt habe, dass ich beim bau wahrscheinlich etwas flexibler sein muss (radien, spurlängen, etc.) und dann während den jewiligen abschnitte entscheiden werde, wie groß der radius am ende ist.

      jetzt ist erstmal wichtig eine vorstellung von den dimensionen, fehlplanungen, irrtümern und machbaren varianten zu bekommen. wenn ich dann weiss wie's funktionieren kann und aussehen soll werden die säge und fräse angeschmissen. also erst richtung frühling sommer, da ich den dreck nicht im haus machen darf.

      aber gerade dafür ist die diskussion mit euch und die anmerkungen/anregungen sehr wichtig.

      grüße
      lars

      ps: ich hatte gestern das ganze mit radien von mind 12 cm auf milimeterpapier angefangen... frust pur, weil's einfach zu viel platz gefressen hatte. eine "schleife" ist ja auch zum ursprüngl. layout schon rausgeflogen. deshalb hab ich mich heute nochmal durch's cad gequält, um immer wieder ausprobieren zu können ohne das papier durchzuradieren.

      pps: hier dürften die radien teilweise doch auch nicht besser sein, oder täusche ich mich?

      auslot.com/forums/index.php?showtopic=8182
      die zwei A110 werden gesucht...
      [img]http://www.bilderhoster.net/thumbs/wksf2d9d.jpg[/img]

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von malkyway ()